Wir lösen den Knoten für Sie!

Praxisworkshop: Technische Sauberkeit/VDA Band 19

Hintergrund:

Als Regelwerk ist die VDA19 sowie international die ISO 16232 von allen Herstellern als Definition für einen Sauberkeitsstandard anerkannt. Basierend auf diesem Standard haben alle OEM´s sowie die großen Zulieferer Firmennormen als Ergänzung und Erweiterung dieser Normen entworfen. 

Ziel der Schulung:

Sie erhalten einen Überblick über

  • die Extraktionsverfahren, ihre Stärken und Schwächen
  • die verschiedenen Analyseverfahren und deren Möglichkeiten (u.a. Mikroskopie, Gravimetrie, REM-EDX, …)
  • Interpretation von Analyseberichten
  • Partikelcodierung in der VDA19, der ISO 16232, sowie verschiedener Werksnormen
  • Prozessoptimierung und Prozessbewertung in Produktion und Montage VDA19-Teil2
  • Grenzen der Messung

In der einführenden Diskussionsrunde wird der Bedarf der Teilnehmer erörtert und für den weiteren Verlauf des Workshops berücksichtigt.

Optionale Inhalte:

    • Prüfvorschriften
    • Details der Analyse (Abklingmessung, Auswahl des Prüfverfahrens)
    • Bewertung von Analyseergebnissen
    • Optimierung von Bauteilen
    • Optimierung von Prozessen
    • Erweiterte Prüfverfahren
    • Definition der Anforderungen an Bauteile und Baugruppe
    • Messungenauigkeiten / Toleranzen
    • Fehleranalyse

Zielgruppe:

Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Konstruktion, Vertrieb, Qualitätssicherung, die sich einen Überblick über die Anforderungen der technischen Sauberkeit verschaffen möchten.

Ziel ist es, die Basis für eine Optimierung der Prozesse zu schaffen und eine fundierte Entscheidungshilfe für den Themenkomplex Technische Sauberkeit zu legen.

Dauer:

1-2 Tage, je nach Bedarf. Dieser wird im Vorfeld genau ermittelt.

Workshopbeschreibung als PDF:

Hier geht es zurück zur Trainingsübersicht.