Warum die Fördermittelberatung sinnvoll ist.

Förderprogramme

Die Vorteile einer qualifizierten Beratung / Kompetenz der Fördermittelberater

 

Zur Bearbeitung eines Antragsverfahrens mit den umfangreichen Bedingungen und Voraussetzungen, können qualifizierte Berater der Person oder dem Unternehmen kompetent zur Seite stehen, da diese meist über die aktuellen Programme informiert sind und das komplette Prozedere von der Antragstellung über Rückfragen bis hin zur Bewilligung kennen. Sie prüfen die Vorhaben und unterstützen den Antragsteller bei der Beantragung, bei der Erstellung eines Businessplans und vor allem bei der Wahrung der Fristen. Durch all diesen bürokratischen Hürden tun sich viele Unternehmen schwer, ihr Vorhaben inhaltlich und auch fachlich passend zu präsentieren. Der Berater hilft, mögliche Probleme und Fehler bei der Antragstellung zu vermeiden und Risiken einzuschätzen.

 

Besonders das bereits erwähnte Erstellen eines Businessplans erfordert häufig einen großen Zeitaufwand, welches jedoch mit der Unterstützung des Beraters deutlich schneller geschehen kann. Dies gilt auch für das Ausfüllen der teilweise sehr komplexen Antragsformulare. Ein qualifizierter Berater ist ebenfalls in der Lage, eine neutrale betriebswirtschaftliche Bewertung des Vorhabens abzugeben. Er verfügt häufig über ein gut ausgebautes Netzwerk bis hin zu Forschungseinrichtungen oder Hochschulen, was in einigen Fällen von großem Vorteil sein kann.

 

Es ist ohne Bedeutung, ob es sich um Zuschüsse für die Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit, steuerliche Vergünstigungen, oder Zuwendungen für die Expansion eines Unternehmens handelt, bei der Vergabe von Fördermitteln findet ein ständiger Wandel statt. Viele Fördermaßnahmen sind in der Regel zeitlich und auch geographisch begrenzt.

 

Die Frage, ob es grundsätzlich einen Zuschuss gibt, ist meist schnell geklärt, doch für die richtige Wahl in der jeweiligen Situation, ist in vielen Fällen eine umfangreiche Recherche nötig. Eine Fördermittelberatung gibt hier wichtige Informationen zu diesen Punkten und eine kompetente Antwort zu aufkommenden Fragen.

 

 

Potentialberatung

 

Mit der Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) fördert das Land Nordrhein-Westfalen die Potentialberatung kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU). Es werden ausschließlich Zuschüsse in Form von Beratungen gewährt. Innerhalb von 9 Monaten sollte diese Beratung in einer dafür vorgesehenen Beratungsstelle erfolgen. Wird diese maximal 10 Beratungstage umfassende Leistung nicht ausgeschöpft, kann innerhalb von 36 Monaten die Potentialberatung im Umfang der noch nicht erfolgten Beratungstage durchgeführt werden. Erst nach Ablauf von 3 Jahren kann dann erneut eine Beratung in dieser Form beantragt und gefördert werden.

 

In diesem Verfahren werden die besonderen Stärken und Schwächen eines Unternehmens ermittelt. Dadurch können je nach Bedarf, Lösungswege und auch Handlungsziele geschaffen werden, die der Verbesserung der Geschäftsprozesse dienen.

 

Hier steht die Wettbewerbsfähigkeit des jeweiligen Unternehmens im Vordergrund, um diese zu erhöhen und vor allem auch zu sichern. Besonders die kleinen und mittleren Betriebe sind vom dem wirtschaftlichen Wandel stark betroffen und das verlangt eine große Entwicklungsbereitschaft sowie auch ein hohes Maß an Flexibilität. Die Förderprogramme KMU s leisten hier durch die Landesregierung schnelle und vor allem auch unbürokratische Hilfe.

 

Zu dem Kreis der Antragsberechtigten, zählen Unternehmen, die mindestens 10 und weniger als 250 Beschäftigte haben und deren Betriebsstätte in Nordrhein-Westfalen ihren Sitz hat. Auch muss das Unternehmen bereits länger als zwei Jahre bestehen und sich zum größten Teil noch im Privatbesitz befinden. Eine weitere Voraussetzung ist, dass der Betrieb mindestens einen sozialversicherungspflichtigen Mitarbeiter in Vollzeit beschäftigt.

 

Die Höhe des Zuschusses beträgt 50 % der tatsächlichen Beratungskosten, jedoch höchstens 500 Euro je Beratungstag, also maximal 5.000 Euro insgesamt. Für den Beratungstag werden 8 Stunden zugrunde gelegt. Es gibt landesweit Regionalagenturen, Einrichtungen der Wirtschaftsförderung sowie Kammern, die hierzu ausreichend Informationen zur Verfügung stellen.

 

Da Wissen, Fähigkeiten und auch Fertigkeiten der Mitarbeiter mit das größte Kapital eines Unternehmens darstellt, wird bei der Potentialberatung der Fokus auf Teamarbeit gesetzt. Daher werden die Beschäftigten des Betriebes bei der Fördermaßnahme auch mit eingebunden.

 

 

 

NEWS

 

Finden Sie Neuigkeiten aus der Presse und unserem hauseigenen Verteiler.

DGQ-REGIONALKREIS

 

Infos zu Veranstaltungen der Deutschen Gesellschaft für Qualität - Regionalkreis  Köln-Bonn.

 

     BÜROZEITEN

     Mo. bis Do.: 08:00 bis 17:00 Uhr

     Fr.: 08:00 bis 15:00 Uhr

 

     Gerne können Sie auch einen
     eigenen Termin mit uns

     vereinbaren!

 

 

     KONTAKT

     Hagen Consulting & Training GmbH

     Luisenstraße 95

     53721 Siegburg

     Tel.: 0 22 41 / 39 74 7 – 0

 

     info(at)hagen-consulting.de

 

      TERMIN VEREINBAREN

       Bitte vereinbaren Sie einen  
       Termin unter:

    0 22 41 / 39 74 7 – 0