FÖRDERMITTEL

Externe Beratung

 

Bei Beratungsprojekten, die wir im Kundenauftrag durchführen, kann die durch uns erbrachte Dienstleistung in den meisten Fällen gefördert werden. Je nach Unternehmensgröße, Standort des Unternehmens (Bundesland NRW, RLP usw.), Mitarbeiterzahl usw. können unterschiedliche Fördertöpfe herangezogen werden. Ausgehend von Projektumfang und Vorgehensweise ist eine Förderung durch bis zu drei unterschiedliche Förderprogramme möglich. Unsere Berater sind für fast alle relevanten Fördertöpfe akkreditiert. Die Hagen Consulting übernimmt dabei die komplette administrative Abwicklung. Von der Antragsstellung bei der Fördermittelstelle, über die Berichtserstellung bis hin zur Vorbereitung des Mittelabrufes, welcher unseren Kunden unterschriftsreif vorgelegt wird. Dadurch reduzieren sich die Kosten für unsere Kunden erheblich. Sprechen Sie uns also ruhig an, wir legen Ihnen die Voraussetzungen gerne dar.

 

 

Potentialberatung NRW

 

Für mittelständische Unternehmen in NRW

(ab 10 bis 249 MA, keine verbundenen Unternehmen)

 

 

Bestehen des Unternehmens: mind. 2 Jahre

 

 

Ziele des geförderten Beratungsprogramms sind:

 

- Stärken und Schwächen eines Unternehmens ermittelt zu den Themenbereichen:

Arbeitsorganisation, Kompetenzentwicklung, Demografischer Wandel, Digitalisierung, Gesundheit

- Lösungswege und Handlungsziele entwickelt

- ein Handlungsplan zur Verbesserung der Geschäftsprozesse festgelegt und

- entsprechende Umsetzungsschritte eingeleitet werden.

 

- Zuschuss von 50 % der Beratungskosten, max. 500 EUR/Tag

- gefördert werden max. 10 Tagewerke

- Antragstellung vor Beginn der Beratung bei der zuständigen Regionalagentur

 

 

Weitere Informationen dazu finden Sie hier im Flyer.

Unternehmenswert Mensch (uWM)

 

Bestehen des Unternehmens: mind. 2 Jahre

 

Ziele des geförderten Beratungsprogramms sind:

 

- kleine und mittlere Unternehmen für zukünftige Herausforderungen zu sensibilisieren

- den Unternehmen bei der Entwicklung und Umsetzung einer mitarbeiterorientierten Personalpolitik konkrete Unterstützung zu bieten

- kleine und mittlere Unternehmen zu befähigen, auf die vielfältigen betrieblichen Herausforderungen, die die Veränderungen der Arbeits- und Produktionswelt sowie der demografische Wandel mit sich bringen, eigenständig angemessen zu reagieren sowie

- in den Unternehmen eine Unternehmenskultur zu etablieren, die zur motivations-, gesundheits- und innovationsförderlichen Gestaltung der Arbeits- und Produktionsbedingungen wie auch zur Fachkräftegewinnung und -bindung beiträgt

 

 

Für Kleinstunternehmen (unter 10 MA, mit verbundenen Unternehmen)

Förderquote: 80 % der Beratungskosten, max. 800,- Euro/Tag

 

Für mittelständische Unternehmen (ab 10 bis 249 MA)

Förderquote: 50 % der Beratungskosten, max. 500,- Euro/Tag

 

 

Gefördert werden max. 10 Tagewerke

 

In Baden-Württemberg, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Nordrhein-Westfalen sind nur Förderungen für Unternehmen mit weniger als zehn Mitarbeitern möglich.

 

 

Weitere Informationen dazu finden Sie hier im Flyer.

Unternehmenswert Mensch plus (uWM)

 

- Sitz und Arbeitsstätte in Deutschland

- Seit mindestens zwei Jahren am Markt

- Jahresumsatz weniger als 50 Millionen Euro oder Jahresbilanzsumme geringer als 43 Millionen Euro

- weniger als 250 Beschäftigte

- Mindestens eine/n sozialversicherungspflichtige/n Beschäftigte/n in Vollzeit (Die Berechnung erfolgt nach

 Jahresarbeitseinheiten. Teilzeitbeschäftigte können anteilig berücksichtigt werden.)

- max. 12 Tagewerke

- Förderquote: 80 % der Beratungskosten

 

 

Weitere Informationen dazu finden Sie hier im Flyer.

RWP Beratung NRW

 

-allgemeine KMU-Kriterien

Bestehen des Unternehmens: mind. 5 Jahre

 

Gefördert werden:

- Neuausrichtung der Finanzierungsstruktur

- frühzeitige Umstrukturierung

- notwendige Erschließung neuer Absatzmärkte

- geplante Übergabe des Unternehmens an eine Unternehmensnachfolgerin oder einen -nachfolger

- geplante vollständige oder teilweise Übernahme eines KMU durch eine Belegschaftsinitiative oder ein anderes KMU oder

- Gewährung einer Bürgschaft des Landes NRW oder der Bürgschaftsbank NRW oder

- stille Beteiligung, für die das Land NRW eine Garantie übernimmt.

 

Förderquote Phase I und Phase II:

- jeweils 4 Tagewerke

- Förderquote 50 % der Beratungskosten, max. 750,- EUR/Tag (Belegschaftsinitiativen max. 80 % - max. 1.200 EUR/Tag))

- Antragstellung vor Beginn der Beratung bei der NRW.BANK

 

 

Weitere Informationen zum Beratungsprogramm für den Mittelstand finden Sie auf der Homepage der NRW.BANK.

 

BAFA - Energieberatung Mittelstand

 

Es handelt sich hier um die Möglichkeit einer geförderten Energieberatung für mittelständische Unternehmen aller Branchen, um die Energieeffizienz in ihrem Betrieb zu steigern.

 

So können Energieausgaben gesenkt werden, die Wettbewerbsfähigkeit steigt und zeitgleich wird das Klima geschützt.

 

 

 

Weitere Informationen dazu finden Sie hier im Flyer.

BAFA - Förderung unternehmerischen Know-hows

 

allgemeine KMU-Kriterien

 

- Junge Unternehmen, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (Jungunternehmen)

- Unternehmen ab dem dritten Jahr nach der Gründung (Bestandsunternehmern)

- Unternehmen, die sich in wirtschaftlichen Schwierigkeiten befinden – unabhängig vom

 Unternehmensalter (Unternehmen in Schwierigkeiten)

 

 

 

Weitere Informationen dazu finden Sie hier im Flyer.

Beratungsprogramm für den Mittelstand

 

Für KMU mit Betriebsstätte in Rheinland-Pfalz

Bestehen des Unternehmens: mindestens 2 Jahre

 

Gefördert werden Fragen der strategischen, wirtschaftlichen, organisatorischen und technischen Unternehmensführung

sowie Produkt- und Kommunikationsdesign

 

-  Förderquote von 50 % der Beratungskosten, max. 400 EUR/Tag

- gefördert werden max. 15 Tagewerke

- Antragstellung vor Beginn der Beratung bei der ISB

 

 

 

Informationen zum Beratungsprogramm für den Mittelstand finden Sie auf der

Homepage der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB).

BITT (Technologie- und Innovationsberatung)

 

Für KMU mit Betriebsstätte in Rheinland-Pfalz

Bestehen des Unternehmens: keine Angabe

 

- technologieorientierter Beratungen, Begutachtungen, QMS und Datenbankrecherchen etc.

 ohne Rezertifizierungen, Überwachungs- und Wiederholungaudits bei QMS

 

- Förderquote von 50 % der Beratungskosten, max. 400 EUR/Tag

- gefördert werden max. 15 Tagewerke

- Antragstellung vor Beginn der Beratung bei der zuständigen Kammer

 

 

Weitere Informationen dazu finden Sie hier im Flyer.

go-digital (BMWi)

 

Beratung/Begleitung beim Auf- und Ausbau der IT-Systeme

(KMU < 100 MA, Jahresumsatz oder Jahresbilanzsumme max. 20 Mio. €)

 

3 Module:

– IT-Sicherheit

– Digitale Markterschließung

– Digitalisierte Geschäftsprozesse

 

– Phase 1 (obligatorisch):  Potenzialanalyse & grobes Realisierungskonzept

– Phase 2 (optional): Konkretisierung & Umsetzung des Realisierungskonzepts

 

Förderquoten: 50 % der Beratungskosten

 

 

Weitere Informationen dazu finden Sie hier im Flyer.

go-Inno (BMWi)

 

Beratung/Begleitung zur Vorbereitung und Durchführung von Produkt- und technischen Verfahrensinnovationen

(KMU < 100 MA, Jahresumsatz oder Jahresbilanzsumme max. 20 Mio. €)

 

– Leistungsstufe 1: Potenzialanalyse

– Leistungsstufe 2: Realisierungskonzept / Projektmanagement

 

Förderquoten: 50 % der Beratungskosten

 

 

Weitere Informationen dazu finden Sie hier im Flyer.

Ob Ihr Unternehmen für eine Förderung in Frage kommt, hängt von den individuellen Strukturen Ihres Unternehmens ab. Sprechen Sie und an, wir beraten Sie dahingehend gerne.

 

NEWS

 

Finden Sie Neuigkeiten aus der Presse und unserem hauseigenen Verteiler.

DGQ-REGIONALKREIS

 

Infos zu Veranstaltungen der Deutschen Gesellschaft für Qualität - Regionalkreis  Köln-Bonn.

 

     BÜROZEITEN

     Mo. bis Do.: 08:00 bis 17:00 Uhr

     Fr.: 08:00 bis 15:00 Uhr

 

     Gerne können Sie auch einen
     eigenen Termin mit uns

     vereinbaren!

 

 

     KONTAKT

     Hagen Consulting & Training GmbH

     Luisenstraße 95

     53721 Siegburg

     Tel.: 0 22 41 / 39 74 7 – 0

 

     info(at)hagen-consulting.de

 

      TERMIN VEREINBAREN

       Bitte vereinbaren Sie einen  
       Termin unter:

    0 22 41 / 39 74 7 – 0